Europa Frankreich Hotels Hotels & Spas Reiseziele

Luxus-Urlaub in Frankreich ♥ Endstation Côte d’Azur

Mai 23, 2015

Während alles Richtung Internationale Filmfestspiele von Cannes blickt, möchte ich Sie in vier südfranzösische Städte entführen, die ebenfalls ihren Reiz haben. Begleiten Sie mich im zweiten Teil meiner „Tour de France“ von Lyon bis and Mittelmeer und erfahren Sie, welche Städte, Hotels und Places to be Ihren Frankreich-Aufenthalt in einen unvergesslichen Luxus-Urlaub verwandeln!

Luxuriöses Südfrankreich

Wenn die Sprache auf Frankreich kommt, muss ich nach Paris unweigerlich an den Süden des Landes denken. Mein Herz schlägt für die Côte d’Azur, eine Küste, die mit azurblauem Meer, der Parfümstadt Grasse, der Shopping-Destination Saint-Tropez und dem Nobel-Reiseziel Cannes inklusive seiner hohen Dichte an Prominenz von sich reden macht. Hier treffen sich VIPs und Jetsetter für ihren Luxus-Urlaub auf der Yacht oder im 5-Sterne-Hotel. Doch bevor wir Nizza, meine persönliche Endstation Sehnsucht als finales Ziel ansteuerten, stand ein wenig Kultur auf dem Programm.

Lyon und Avignon

Von Reims mit dem Champagner-Haus Veuve Clicquot Ponsardin und dritten Stopp meiner Frankreich-Reise aus geht es auf schnellstem Wege in die Region Rhône-Alpes mit ihrer größten Stadt Lyon. Einige der wichtigsten Designer-Stores wie Hermès, Louis Vuitton und BCBG Max Azria befinden sich zwischen den Flüssen Rhône und Saône auf der Rue du Président Edouard Herriot. Zahlreiche Plätze und kleine Cafés laden zum Verweilen ein. Bei schönem Wetter lohnt sich ein Spaziergang entlang der Saône.

Lyon mit seinem Fluss Saône

Lyon mit seinem Fluss Saône. Fotos (3): I ♥ Travelling

Von Lyon aus fahren wir weiter ins Herz der Provence: Avignon. Das Städtchen liegt inmitten einer Landschaft aus den für uns so typischen Lavendelfeldern, Weinbergen und malerischen Dörfern mit kleinen Märkten. Wein, Oliven und Trüffel gibt es neben Lavendel im Überfluss, Orte wie Avignon versprühen historischen Charme. Nach einem kurzen Abstecher zur berühmten Brücke Pont d’Avignon besichtige ich den Papstpalast. Wer sich für die Historie interessiert, kann hier einen ganzen Tag verbringen, so umfangreich ist die Ausstellung und so beeindruckend die spätmittelalterliche Architektur. Ich habe jedoch noch zwei Stunden Fahrt vor mir, deren Endpunkt eine Hafenstadt sein soll, von der alle schwärmen und die ich schon immer mal besuchen wollte – Marseille.

Blick vom Papstpalast aus auf Avignon

Blick vom Papstpalast aus auf Avignon mit seiner Pont d’Avignon, die immer wieder zerstört wurde und mitten im Fluss abbricht

Marseille und Nizza

Marseille ist ganz genauso, wie man es sich vorstellt: Maritim mit einem riesigen Hafen, touristisch und schick, aber zugleich ursprünglich und im Gegensatz zu seinen Schwesterstädten an der Côte d’Azur auf dem Boden geblieben. Ich schlendere durch die engen Gassen des Viertels Le Panier und dann um den Vieux Port, dem jahrhundertealten Hafen mit seinen Fischerbooten, Segelschiffen und eleganten Yachten. An der südlichen Spitze des Hafens mache ich im Jardin du Pharao halt, um einen Kaffee zu trinken. Von hier aus bietet sich Marseille-Besuchern übrigens abends ein spektakulärer Sonnenuntergang über dem Meer. Vom alten Hafen aus führt eine Treppe hoch zu meinem Hotel – dem Intercontinental Marseille – Hotel Dieu. Mein edles Hotelzimmer habe ich bereits in meinem Artikel zum Thema Haarpflege in Szene gesetzt (hier geht es zum Beitrag), und auch von der Aussicht über den alten Hafen vom Zimmer und der Open-Air-Bar des Hotels aus werde ich wohl immer wieder ins Schwärmen geraten. Lediglich das Hotel-Restaurant kann ich nicht empfehlen und würde beim nächsten Mal zum Dinner statt dessen ins Au Table de Sud gehen.

Marseille hat einen der bedeutendsten Häfen an der südfranzösischen Küste

Marseille hat einen der bedeutendsten Häfen an der südfranzösischen Küste

Auch in Nizza ist es der Hafen, der mich magisch anzieht. In Serpentinen führt eine mit Blumen, Pinien und Kakteen gesäumte Straße hinauf zum sogenannten Cap de Nice, einem Felsvorsprung zwischen Hafen und Promenade des Anglais. Von hier aus verschaffe ich mir einen Überblick und genieße die Aussicht. Auf der Promenade des Anglais versammeln sich jeden Nachmittag bis abends Einheimische und Touristen, um von Plastikstühlen aus über den Kiesstrand hinweg aufs Meer zu blicken. Exklusiver wird der Blick aufs weite Blau von Privatstränden wie der Castel Plage und von Restaurants direkt am Meer aus. Direkt an der Promenade des Anglais liegt das beste Hotel in Nizza, das Negresco. Das Haus ist eines der letzten Grand Hotels an der französischen Riviera und wird einem Luxus-Urlaub mehr als gerecht: Es überzeugt nicht nur mit seiner Fassade aus der Belle Époque, sondern auch mit seinen opulent eingerichteten Zimmern und Suiten, denen ein Hauch südfranzösischer Noblesse innewohnt.

5 Tage 7 Städte – die Endstation meiner Reise ist Nizza! Foto: OTC NICE / A. Issock

5 Tage 7 Städte – die Endstation meiner Reise ist Nizza! Foto: OTC NICE / A. Issock

Von Avignon Bis Nach Nizza

Zum Ansehen der Bildergalerie bitte auf eines der Miniaturfotos klicken. Fotos (7): I ♥ Travelling

Teaser-Bild: OTC NICE / A. Issock

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Reise-News im Dezember - I ♥ Travelling Dezember 21, 2015 at 6:01 pm

    […] auf einer Yacht in der Sonne geaalt hat, fährt man jetzt zum Skifahren hin. Eineinhalb Stunden von Nizza und der Croisette in Cannes entfernt liegt die Skistation Valberg. An Wintersport ist hier beinahe […]

  • Reply Instagram Diary ♥ Top Fotos im Mai Juli 8, 2015 at 1:43 pm

    […] Falls Sie bereits Instagram-Follower sind, werden Sie mein Projekt 5 Tage 7 Städte verfolgt haben. Wenn nicht, sollten Sie mir unter dem Instagram-Namen ilovetravelling.de folgen, meine Reiseeindrücke mit mir teilen und so immer auf dem neuesten Stand bleiben. Alle, die nun vom heutigen Instagram Diary inspiriert und im Frankreich-Fieber sind, finden in den folgenden beiden Reiseberichten Tipps und Anregungen für die Reise durch das Land der Weine, Schlösser und schönsten Küste am Mittelmeer: 1. Teil I von Paris bis in die Champagne und 2. Teil II von den Rhône-Alpes bis an die französische Riviera. […]

  • Leave a Reply