Reiseziele USA Weltweit

Florida in allen Facetten

September 19, 2016
Lowdermilk Park in Naples, Florida

Sunshine State, Rentnerparadies und Urlaubstraum – für eine Reise nach Florida gibt es viele Gründe. Nicht umsonst zählen meine Urlaube in dem südlichsten Staat der USA bisher zu meinen schönsten überhaupt. Die artenreiche Natur, die weißen Strände und das Lebensgefühl der Einheimischen und Zugezogenen sind mit verantwortlich dafür. Reisen Sie mit mir über den Ozean und lernen Sie Florida in allen Facetten kennen!

Naples und die Westküste

Die Puderzuckerstrände am Golf von Mexiko können locker mit denen in der Karibik mithalten. Luxushotels gibt es hier en masse, Honeymooner und Reisende auf der Suche nach Ruhe fühlen sich im Westen gleichermaßen wohl. Schönes Wetter ist beinahe garantiert, wenn man in zwischen November und Juni in den Flieger steigt. Mehr über den beliebten Westen des Sunshine States lesen Sie in unseren Florida-Reisetipps.

Gordon River Greenway in Naples

Die Everglades

Der Everglades-Nationalpark ist ein mehrere Quadratkilometer großes Sumpfgebiet, das am besten per Boot erkundet werden kann. Das propellerbetriebene Sumpfboot schwebt übers Wasser und eröffnet einen Blick auf Alligatoren und verschiedenste Vogelarten. Die Everglades sind einzigartig und eine Must-Destination für Naturliebhaber, die sich für ihren USA-Urlaub Florida ausgeguckt haben. Von Miami Beach aus ist dieses Naturschutzgebiet in eineinhalb Stunden zu erreichen.

Landschaft in den Everglades

Miami Beach und der Osten

Alle Klischees von Miami Beach bestätigen sich am Abend, wenn diese relaxte Stadt mit ihrem breiten Sandstrand zum Leben erwacht: Nirgendwo sonst sind die Autos teurer, die Kleider kürzer und die Partys ausschweifender. Der Ocean Drive samt Colony Hotel im Art Deco-Viertel gilt als meistfotografierte Straße der Welt, der langgestreckte Sandstrand übertrumpft alle anderen an der US-amerikanischen Ostküste. Place to be ist für mich die Strandbar Nikki Beach, ein Muss ist der Besuch der Versace-Villa. Logieren lässt es sich am besten im Luxushotel The Setai, 2001 Collins Avenue.

On the Highway

Key West

Key West ist das Paradies schlechthin. Den südlichsten Punkt Floridas erreichte ich auf meiner Florida-Reise mit dem Mietwagen Richtung Südwesten über den 42 Brücken zählenden Overseas Highway, der die gesamten Keys verbindet. Gerade mal 25.000 Einwohner hat die Insel, und diese ziehen sich tagsüber gerne zurück, um sich später in geselligen Runden treffen, viel zu trinken und vielleicht den einen oder anderen Lime Pie zu essen, eine Spezialität der Keys. Von den zahlreichen Pieren aus kommt man in den Genuss einzigartiger Sonnenuntergänge. Auf Key West herrschen ganzjährig sommerliche Temperaturen, selbst im Dezember fällt das Thermometer selten unter 20 Grad. Mein Hotel der Wahl: Simonton Court, 320 Simonton Street.

Duval Street. Foto: Rob O'Neal für The Florida Keys & Key West / PR

Fotos: Naples – Marco Island – Everglades (3), I ♥ Travelling (1), Rob O’Neal für The Florida Keys & Key West / PR (1)

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply