Europa Frankreich Reiseblog Reiseziele Schönheit Spas

Thalasso in der Normandie ♥ Ein Erfahrungsbericht

Juli 31, 2015
Trouville-sur-Mer in der Normandie

Der letzte Kurztrip im Juli war zugleich der entspannendste. Meine Reise führte mich erstmals an die nordfranzösische Küste. Zum ersten Mal wohnte ich auch in einem MGallery-Hotel und gönnte mir Spa-Treatments im Sinne der Thalassotherapie. Thalasso in der Normandie – hier sind meine Erfahrungen und Tipps!

Relax-Urlaub in Nordfrankreich

Es ist ein bisschen, als hätte der Pinselstrich Monets der Landschaft hier in Trouville-sur-Mer ihr endgültiges Bild gegeben. Als würden seine Farbtupfer auf dem Meer, den herrschaftlichen Gebäuden und den landschaftlichen Highlights wie dem an einen Elefanten erinnernden Felsen von Etretat in der Nähe von Trouville liegen. Vor allem ist es aber der Himmel, der aussieht wie einem impressionistischen Werk entsprungen. Er zeigt jenen Mix aus leuchtendem Blau und vorbeiziehenden Wolken in immer neuen Formationen mit Möwen, die quer durchs Bild fliegen und einem Sonnenuntergang, der seinesgleichen lange sucht.

Trouville-sur-Mer mit seiner Strandpromenade

Trouville-sur-Mer ist die perfekte Destination, wenn man einmal richtig entspannen und die Seele baumeln lassen will

Der Glanz vergangener Tage in Deauville

Ich schlendere die Promenade von Trouville entlang. An den Stränden nutzen ein paar Besucher die wenigen Sonnenstrahlen und breiten ihre Handtücher auf dem Sand aus. Mehr Gäste hat das Casino und noch mehr die Brasserien. In der Luft weht der Charme vergangener Tage voller Glamour, so im kleinen Hafen Le Bac de Trouville-Deauville. Per Boot gelangt man in fünf Minuten von Trouville-sur-Mer ins bekanntere Seebad Deauville. Ich entdecke die Planches von 1985, in Beton eingefasste Pools und Umkleiden, auf den Geländern die Größen des französischen und internationalen Kinos verzeichnet.

Seebad Deauville: Die Planches erinnern an einstige Filmgrößen

Die Planches in Deauville beschwören den Glamour einstiger Zeiten herauf

Mein Luxushotel an der Côte Fleuri

Mein Hotel befindet sich in Trouville-sur-Mer, auf der einen Seite das Casino und der Hafen, auf der anderen der Strand. Das Cures Marines, das zur MGallery-Gruppe (Memorable Hotels by Accor) gehört, sieht wie ein Kurhaus aus und hebt sich in strahlendem Weiß und seinem neoklassizistischen Stil gegen die Fachwerkhäuser seiner Umgebung ab. Das 5-Sterne-Hotels wurde erst kürzlich renoviert und überzeugt mit elegantem Interior in Weiß und Grau, hohen Decken, einem top Restaurant und viel Liebe zum Detail. Bereits die ersten Snacks in der Hotelbar – ich bestelle Croques, Austern, Foie Gras – machen Lust auf mehr.

Das Hotel Cures Marines in der Normandie

Mein Hotel: Das Cures Marines aus der Gruppe der MGallery

Thalassotherapie mit der Kraft des Meeres

Die oben beschriebene Umgebung lässt mich, kurz gefasst, zur Ruhe kommen. Sie hilft mir dabei, etwas Abstand zu den vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen der letzten Reisen zu gewinnen. Nun aber zum eigentlichen Punkt dieses Erfahrungsberichts, der nicht minder zu meiner Ausgeglichenheit nach wenigen Tagen in der Normandie beiträgt: Das Spa des Hotels. Die Anwendungen widmen sich allesamt den Prinzipien der Thalassotherapie, bei der man sich die Kraft des Meeres zu Nutze macht. Thalasso in der Normandie – mein Behandlungsplan: Peeling, Packung und Massagebad. Klingt ziemlich normal, doch die Anwendungen weichen ziemlich von dem ab, was ich von gängigen Spas gewohnt bin:

  1. Gommage à l’eau de mer: Während die Spa-Therapeutin meine Haut mit Salzkörnern peelt, rieseln wie bei einer Regendusche unaufhörlich Wassertropfen auf meinen Körper, kalt und warm im Wechsel (20 Min. 60 Euro).
  2. Enveloppement détoxifiant à la pâte d’algues: Auch bei der anschließenden Algenpackung geht es um Wärme. Ich werde mit der heißen, klebrigen Masse eingeschmiert, in Folie gewickelt und zusätzlich in eine Wärmematte gehüllt. Durch den so entstehenden Saunaeffekt öffnen sich die Poren und die Wirkstoffe der Algen – in erster Linie Feuchtigkeit und Antioxidantien – können perfekt in die obersten Hautschichten eindringen und diese entgiften (20 Min. 60 Euro).
  3. Bain de mer hydromassant: Spätestens nach dem anschließenden Bad in einer Wanne, die mich vom Nacken bis zu den Füßen durchmassiert, sind die Muskeln völlig entspannt und meine Haut streichelzart. Mein Kopf ist frei und beim Spaziergang nach meinen Behandlungen fühle ich mich leicht und frei (16 Min. 50 Euro).

Strand in Deauville mit bunten Sonnenschirmen

Blick auf den Strand von Deauville bei Temperaturen um die 20 Grad

Zurück zu den Ursprüngen des Thalasso

Ich übertreibe wohl nicht, wenn ich das Cures Marines heute bereits in den Himmel lobe, obwohl es erst  mein erster Besuch in einem Thalassoinstitut war. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1912 ist das Hotel an der Côte Fleurie bekannt für seine Meerwasseranwendungen und steht für Thalasso in der Normandie. Die Verfahren wurden ursprünglich zu rein heilenden Zwecken bei Erkrankungen wie Rheuma, Asthma und Rückenproblemen eingesetzt. Heute hat sich Thalasso auch für wellnessorientierte Anwendungen durchgesetzt. Und wo könnte man diese schließlich besser genießen als in Frankreich, der Hochburg des Thalasso?

Strand in Deauville

Typisch Normandie: Wolkenhimmel und langgezogene Strände, hier in Deauville

Trouville-sur-Mer mit Leuchtturm bie Sonnenuntergang

Sonnenuntergang in Trouville-sur-Mer

Alle Fotos: I ♥ Travelling

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply