Afrika Editor's Diary Reiseblog Reiseziele Weltweit

1 Woche Marrakesch ♥ Erste Eindrücke

Februar 22, 2016
Koutoubia-Moschee

Seit Jahren stand Marrakesch auf meiner Travel-Bucket-List. Jetzt bin ich endlich in der „roten Stadt“ und treffe auf eine Welt, die mich erst überrollt, um im nächsten Moment in ihrer gesamten Fremdartigkeit zu faszinieren. Ein kleiner Kulturschock – Orient in seiner Rohversion. Meine ersten Eindrücke von 1 Woche Marrakesch kommen direkt vom berühmten Platz Djemaa el Fna.

Kulturschock vs. Faszination Orient

Mein Hotel, ein typisches marokkanisches Riad, liegt direkt am Djemaa el Fna. Schnell wird mir klar, warum dieser auch „größte Freilichtbühne der Welt“ genannt wird. Die vielen Eindrücke sind überwältigend und schwirren bis abends in meinem Kopf herum.

Unterwegs in Marrakesch

Die Eingänge zu den Moscheen und Palästen sind reich verziert, mehr Marrakesch geht kaum! Auf dem Foto trage ich übrigens eine Jacke von Marie Lund und einen Pullover von Molly Bracken. Foto: Harald Keller

Da sind Stände mit frischem O-Saft, mit Argan-Produkten, Handtaschen, Gewürzen und frisch Gekochtem. Streetdance-Gruppen, Flötenspieler, die Kobras beschwören, und angeleinte Affen, die sich fürs Foto auf meinen Arm setzen. Ganz schön schwer die beiden, aber vergessen werde ich dieses Erlebnis nicht.

Schlangenbeschwörer

Typisch Orient: Schlangenbeschwörer auf dem Djemaa el Fna. Foto: Harald Keller

Abgeschreckt hat mich, dass selbst mit (weißen!) Pfauen gehandelt wird und dass wirklich jeder Händler einen anspricht, sobald man auch nur einen Blick riskiert. Wenn man nicht aufpasst und handelt, kann man sehr schnell viel Geld loswerden. Letzten Endes sind es die Menschen, die das Bild vervollständigen, wie Männer in Djellabas, Frauen, die ihre Kinder in Tüchern auf dem Rücken tragen, Arbeiter, die ihre Ware mit Eselskarren transportieren und kostümierte Marokkaner mit bunten Hüten, die früher als Wasserverkäufer agierten und heute für Fotos posieren. Mein Weg führt mich quer über den el Fna, zwischendurch beobachte ich von einem Café aus das Treiben. Für etwas Ruhe ziehe ich mich auf die Dachterrasse eines Restaurants zurück.

Kutschfahrt Marrakesch

Zu Fuß oder auch per Kutsche lässt sich Marrakesch am besten erkunden. Die Fahrten starten zwischen Djemaa el Fna und Koutoubia. Foto: I ♥ Travelling

1 Woche Marrakesch – wie geht’s weiter?

Und der Djemaa el Fna bot nur die ersten Impressionen aus 1 Woche Marrakesch. Ich selbst bin gespannt, womit mich diese Stadt noch überraschen, schockieren, begeistern und gefangen nehmen wird. Freuen Sie sich mit mir auf eine Reihe Travel-Posts, Hotel-Berichte und Reise-Tipps aus Marrakesch! Als ersten Hotel-Tipp kann ich Ihnen das zentrumsnahe La Sultana ans Herz legen. PS: Über meinen Abstecher nach Essaouira werde ich hier natürlich auch berichten, eine kleine Bilderflut gab es bereits auf Instagram.

Teaser-Bild: I ♥ Travelling

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Jardin Majorelle Yves Saint Laurent | I ♥ Travelling April 15, 2016 at 10:05 am

    […] Marrakesch. Der Jardin Majorelle der Yves Saint Laurent Foundation ist ein Ort, den Sie auf Ihrer Städtereise nach Marrakesch nicht verpassen […]

  • Reply Spa-Urlaub in Marrakesch | I ♥ Travelling April 14, 2016 at 10:34 am

    […] im historischen Stadtkern von Marrakesch gelegen, nur zehn Minuten vom bekannten Platz Djemaa el Fna entfernt, ist das 5-Sterne-Deluxe-Hotel ein Kleinod der Ruhe und Idylle. Die Architektur, das […]

  • Reply Wellness in Marokko | I ♥ Travelling April 8, 2016 at 3:45 pm

    […] zu Boutique-Hotels umfunktioniert, werden aber immer noch von Einheimischen geführt. Sowohl in Marrakesch als auch in Essaouira habe ich Riads kennengelernt. Ich liebe die Innenhöfe mit ihren bunten […]

  • Reply Sehenswürdigkeiten in Marrakesch | I ♥ Travelling April 8, 2016 at 3:31 pm

    […] lassen, auf eigene Faust die Highlights der Stadt erkunden oder sich sogar eine Kutsche vom Djemaa el Fna aus nehmen – sämtliche Sehenswürdigkeiten in Marrakesch lassen sich zu Fuß erlaufen. Also […]

  • Reply Hotel Riad Ilayka Marrakech - I ♥ Travelling März 15, 2016 at 1:03 pm

    […] der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom einst über die Destination meiner Wahl (hier, hier und hier habe ich bereits von meiner Reise berichtet). Und ich gebe ihm recht: Man […]

  • Reply Les Deux Tours Marrakesch - I ♥ Travelling März 3, 2016 at 10:36 pm

    […] den riesigen Palmenhain, wahlweise mit Kamelen oder Squads, angeboten. Zu Marrakeschs Medina, dem Djemaa el Fna und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind es 20 Taximinuten für umgerechnet rund zehn […]

  • Reply Alleine als Frau in Marrakesch - I ♥ Travelling Februar 28, 2016 at 1:05 pm

    […] Februar 22, 2016 in Afrika: 1 Woche Marrakesch ♥ Erste Eindrücke […]

  • Reply Von Marrakesch nach Essaouira - I ♥ Travelling Februar 24, 2016 at 9:06 am

    […] Februar 22, 2016 in Afrika: 1 Woche Marrakesch ♥ Erste Eindrücke […]

  • Leave a Reply