Europa Reiseziele Skandinavien

Rundgang durch Bergen in Norwegen

September 24, 2015
Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit in Norwegen: Das Hanseviertel Bryggen

Bergen und Oslo – die zwei größten Städte in Norwegen könnten unterschiedlicher nicht sein! Mir persönlich hat es Bergen angetan. Vielleicht liegt das an seiner Lage im Westen des Landes mit Blick auf die Fjordlandschaften, vielleicht am Charme des Hafens und der Stadtviertel mit weißen Holzhäusern, die wirken, als wären sie einem Bilderbuch entsprungen. Kommen Sie mit auf einen Rundgang durch Bergen in Norwegen!

Bergen ♥ Ein Muss auf Ihrer Norwegen-Reise

Bergen hat einen eigenen Flughafen. Wenn Sie jedoch schon in Norwegen sind, also zum Beispiel in Oslo, lege ich Ihnen eine Zugfahrt nach Bergen ans Herz. Für die Planung Ihres Aufenthalts eins gleich vorweg: Zwei Tage sind viel zu kurz für Bergen, das habe ich von der ersten Sekunde an geahnt. Aber auch eine Woche wäre es noch, denn diese Stadt ist einfach wunderschön. Deshalb empfiehlt sich ein One-Way-Ticket nach Bergen. Fahren Sie also einfach hin und bleiben Sie, solange Sie möchten und solange das Wetter hält!

Möwen gehören zum Stadtbild in Bryggen

Diese Möwen haben einen wirklich frischen Fang gemacht

1. Tag ♥ Das Hanseviertel Bryggen

Mein Hotel liegt direkt an der Bucht Vågen und dem Hanseviertel Bryggen, das als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Norwegen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der perfekte Ausgangspunkt für einen Spaziergang entlang der Hansekontore, der alten Holzhäuser, die durch mehrere Brände zerstört wurden. Jedes Mal baute man sie jedoch nach den original Plänen wie im 12. Jahrhundert wieder auf. Läuft man weiter bis ans Ende der Bucht, gelangt man zum Kreuzfahrthafen, einer der Anlegestellen der Hurtigruten.

Abendstimmung im norwegischen Bergen

Abendspaziergang entlang der Bucht in Bryggen

Fürs Abendessen wählen wir das Una Bryggen. Das Restaurant im 1. Stock ist uns von außen ins Auge gefallen und wir haben Glück: Das Essen schmeckt, das Interior ist stylisch und die Atmosphäre zum sofortigen Wohlfühlen. Zu erwähnen ist auch der Service – unsere Kellnerin ist unglaublich freundlich und gibt uns gleich ein paar Tipps für den nächsten Tag in Bergen.

Bestes Restaurant in Bergen

Das Una Restaurant entdeckten wir per Zufall – und waren begeistert!

2. Tag ♥ Fløyen, die Altstadt und Lille Lungegårdsvann

Bergen hat zwar rund 273.000 Einwohner, wirkt aber viel kleiner. Der Grund ist, dass sich die Stadt auf sieben Hügel verteilt. Einer davon ist der Fløyen oder Fløyberg, auf den man mit der Standseilbahn Fløibanen gelangt. Für den Ausblick von oben auf Bergen und seine Umgebung fehlen mir ausnahmsweise mal die Worte. Man muss es erlebt haben!

Ausblick auf Bergen in Norwegen

Der Ausblick auf Bergen und seine Fjordlandschaft ist unbeschreiblich

Vom Plateau aus erreichen Sie in zehn Minuten den Skomakerdiket-See, eine wahre Idylle im Sommer und in den Herbst hinein. Wichtig: Wenn Sie eine Wanderung um den See (eine Stunde) oder durch die Wälder vom Fløyberg planen, sollten Sie zumindest Trekkingschuhe im Gepäck haben!

Wanderung zum Skomakerdiket-See

Wenn Sie schon einmal oben sind, sollten Sie auch einen Fußmarsch an den Skomakerdiket-See unternehmen!

Frösche in Bergen

„Bitte bloß nicht den Frosch küssen“ – der See ist ein Paradies für Flora und Fauna

Mittags essen wir uns durch die Spezialitäten am Fischmarkt am Kopf der Vågen-Bucht. Die Blaubeeren sind so aromatisch, dass wir einen Becher nach dem anderen kaufen. Und ich liebe ja Garnelen, aber auf Bergens Fischmarkt schmecken sie noch zehn mal besser.

Eigentlich bin ich kein Fan von Hop On & Hop Off-Bussen, in Bergen aber sind sie perfekt, um die Stadt in Kürze kennenzulernen. Dort, wo man es am schönsten findet, steigt man dann aus. Ich lege zwei Stopps ein, der erste ist die Altstadt von Bergen. Mein Weg führt mich durch die engen, zum Teil steilen Gassen, entlang an Holzhäusern aus dem 18. bis 20. Jahrhundert und ich fühle mich in eine andere Zeit zurückversetzt. Was hier mehr als überall sonst auffällt: Bergen ist eine der saubersten Städte, die ich je kennengelernt habe!

Postkartenmotiv Bergen

Die Altstadt ist Bergens charmantestes Viertel 

Sommer in Norwegens zweitgrößter Stadt Bergen

Besonders die engen Gassen mit ihren historischen Häusern haben ihren Reiz

Bereits vom Fløyberg aus habe ich den See Lille Lungegårdsvann ausgemacht und lege dort meinen zweiten Stopp ein. Ein Idyll mitten in der Stadt, das zum Spazierengehen einlädt und von wo aus mich mein Rundgang durch Bergen in Norwegen vorbei an einem Blumenpavillon, an Geschäften, am Fischmarkt und zurück zu meinem Hotel führt. Von hier aus geht es schließlich wieder Richtung Oslo.

Ein See mitten in der Stadt

Mitten in der Stadt lädt dieser See zu einer Pause ein

Hotel-Tipp Bergen

Ich habe im Det Hanseatiske Hotel gewohnt und kann es Ihnen nur empfehlen. Meine Suite begeisterte mich durch ihren urigen Charme mit Wänden aus Holzbalken kombiniert mit Boudoir-Interior wie roten Samtmöbeln und verschnörkeltem Dekor. Trotzdem sind Bad und Arbeitsecke sehr modern. Schön sind auch die Standard Rooms im Dach. Das Frühstück war umfangreich und der Lachs schmeckte einfach himmlisch! Adresse: Finnegården 2A, 5003 Bergen. Weitere Infos und Buchung unter http://www.dethanseatiskehotel.no.

Norwegen Rundgang Natur

Nadelbäume prägen das Bild der Wälder in und um Bergen

Alle Fotos: I ♥ Travelling

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Mode für Weihnachten und Silvester | I ♥ Travelling April 8, 2016 at 4:27 pm

    […] – orientalisch angehaucht im Luxushotel in Marrakesch, skandinavisch mit hellen Farben in Bergen und Stockholm oder aber maritim und sportlich an der französischen Küste in Trouville-sur-Mer. […]

  • Leave a Reply