Eco-Travel Inside News & Events

Big News: ilovetravelling wird grün

September 5, 2017
Tuamotu-Atoll in Französisch-Polynesien

Der Flieger nach Thailand schießt literweise Kerosin in die Luft, die Motoryacht Benzin im Wert von Millionenbeträgen ins Meer, und für Luxushotels werden etliche Hektar Bäume abgeholzt. Zeit, in Sachen Reisen und Tourismus umzudenken. Auch auf unserem Reiseblog: ilovetravelling wird grün!

Reisen und Umweltschutz – wie passt das zusammen?

Ich habe wirklich lange überlegt, wie sich Reisen – erst recht Luxusreisen – und Umweltschutz zusammenbringen lassen. Ob das überhaupt geht. Nach fast zwei Jahren ilovetravelling habe ich mich entschieden: Ich möchte (mit dir und allen anderen Lesern zusammen) einen großen Schritt gehen. Wir werden ab sofort zum Eco-Luxus-Reiseblog. Word.

Nein, nein, ich werde nicht gleich vegan, Jutebeutel tragen und darüber schreiben, wie man Katzen aus Griechenland rettet oder seine Beauty-Masken selbst anmischt (oder vielleicht doch?). Ich möchte dir einfach Empfehlungen und Tipps geben, zu denen ich 100 % stehe. Und nachdem ich auf den „Veröffentlichen“-Button geklickt habe, mit gutem Gewissen schlafen gehen.

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die Bloggern (einschließlich mir selbst) eine Verantwortung gegenüber ihrer Leserschaft zuschreiben. Ich habe schließlich keinen öffentlichen Lehrauftrag. Trotzdem möchte ich meinen kleinen Teil dazu beitragen, dass diese Welt ein Stück weit besser wird – privat wie beruflich. Getreu dem Motto #makeourplanetgreatagain. Auch oder gerade wenn ich dabei meinen Leidenschaften folge: dem Reisen, der Mode, der Schönheit und dem Luxus. Wie zum Beispiel beim Wellness-Urlaub in Bad Karlsbrunn, ein Kurort mit edlen Spas inmitten einer wundervollen Umgebung:

Wellness im typischen Kurort: Bad Karlsbrunn

Ich höre schon die Einwände…

Der erste: Umweltschutz und Verreisen – passt das überhaupt zusammen? Dickes JA! Auf Fernreisen verzichten, wie die Zeit es kürzlich predigte, kann ich einfach nicht. Das kannst du als Reiseblog-Leser bestimmt nachvollziehen. Auf das, was einen im Leben antreibt, sollte man auch gar nicht verzichten – wo bleiben sonst die Begeisterung und Lebenslust? Der Mittelweg: Innerhalb unserer Leidenschaften Grenzen setzen und unseren ökologischen Fußabdruck auf Reisen wie beim Konsum verkleinern (hier kommst du zum Fußabdrucksrechner für Urlaub und Reise).

Der zweite: Muss man bei nachhaltigen Reisen nicht auf den gewohnten Luxus verzichten? Keinesfalls! Zum Glück setzen immer mehr Firmen auf grünen Glamour und nachhaltiges Reisen. Eco-Lodges boomen, Luxushotels reduzieren ihren Wasserverbrauch und Airlines ihren Kerosinausstoß – geboren sind die grünen Luxusreisen.

Nächster Einwand: Wie will man als einzelner Mensch schon die Welt retten? Retten nicht, es geht einfach darum, im Einklang mit der Natur und mit Rücksicht auf die Menschen vor Ort ein Land zu entdecken, zum Beispiel beim Glamping in Island.

Was sich auf dem Reiseblog ändern wird

Für mich als Reisebloggerin bedeutet der Schritt zum Eco-Luxus-Reiseblog, dass ich grünes Reisen in meinen Alltag einbinde. Für ilovetravelling bedeutet das konkret:

  • Ich stelle euch in Zukunft nur noch Hotels vor, die sich auf die eine oder andere Weise für die Umwelt engagieren
  • Auf ilovetravelling wird es aus Tierschutz-Gründen keine echten Felle oder Pelzmode mehr zu sehen geben
  • Ich werde ab sofort nur noch Kosmetik zeigen, die frei von Tierversuchen ist und auf dieser Liste von PETA Deutschland steht
  • Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werde ich mich von einigen Themen aus oben genannten Gründen verabschieden: PoloturniereMotoryachten und Autorennen, …
  • … und andere kritischer beleuchten, darunter den Bauwahnsinn in Dubai

Der letzte Punkt ist einer, der mir sehr am Herzen liegt. Schwärmen ja, aber nur da, wo echte Faszination hinter steckt. Reisen ist wie das Leben und eben nicht immer einfach nur schön. Mit einer subjektiven und ehrlichen Schreibe möchte ich mich nicht zuletzt von den Rising Stars unter den Reisebloggern abheben. 2014 war ilovetravelling einer der ersten Luxus-Reiseblogs, mittlerweile residiert jeder Influencer in 5-Sterne-Hotels mit Infinity-Pool und weißem Karibikstrand. Die Artikel sollen nicht beliebig sein, sondern von echten Erlebnissen berichten, beispielsweise von einer Reise mit der Sea Cloud II:

Die zukünftigen Blogbeiträge stammen erst einmal alle aus meiner Feder und tragen meine persönliche Handschrift. Ihr habt es vielleicht schon bemerkt: Aus Sie ist du geworden, nach Facebook und Instagram nun auch auf dem Reiseblog. Ich nehme dich mit (wenn ich selbst vor Ort war) in meine Welt und jedem Artikel folgen handfeste Tipps für deine eigenen Reisen.

Ich freue mich schon heute auf die Reaktionen und darauf, mit dir gemeinsam den Weg vom Luxusreiseblog zum Reiseblog für grünes Reisen und nachhaltigen Lifestyle zu gehen!

Fotos: GIE TAHITI TOURISME  – Rodolphe Holler (1), CzechTourism (1), SEA CLOUD CRUISES (1)

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply