Reiseziele Weltweit

Warum Sie in den Oman reisen sollten

Oktober 30, 2015
Segelparadies

Das Sultanat Oman grenzt im Nordwesten zwar an die Vereinigten Arabischen Emirate, lässt Sie aber in eine völlig gegensätzliche Welt aus spektakulärer Natur und orientalischem Flair eintauchen. Wir verraten Ihnen, welche landschaftlichen, kulturellen und glamourösen Highlights auf Sie warten, wenn Sie jetzt in den Oman reisen.

Spannendes Sultanat am Arabischen Meer

Nach einer rasanten Jeep-Safari durch die Wüste stehen omanische Spezialitäten mit Lammfleisch auf dem Speiseplan und Sie sitzen am Lagerfeuer noch lange zusammen. Schließlich werfen Sie einen letzten Blick in den mit Sternen übersäten Himmel, bevor Sie sich in Ihr Luxuszelt zurückziehen und den Tag Revue passieren lassen…

Sanddüne

Die Wüste Wehabi Sands bietet die idealen Voraussetzungen für eine abenteuerliche Jeeptour

Während die Wüste Wahiba Sands einen der landschaftlichen Höhepunkte Ihrer Reise in den Orient bedeutet, lässt es sich im edlen Kurort Zighy Bay stilvoll entspannen. Hier finden Sie nicht nur den hellsten und gepflegtesten Strand des Landes, sondern Sie haben auch zahlreiche Wassersport-Möglichkeiten von Segeln und Tauchen bis hin zu Paragliding. Ein Muss für Naturliebhaber ist der über 3.000 Meter hohe „grüne“ Berg Jabal Akhdar. Der Blick von oben in die Felsschluchten ist einmalig. Auch wenn es auf Grund karger Landzüge und knorriger Wacholder- und Olivenbäume nicht gleich den Anschein erweckt: Das Hajar-Gebirge, in dem der Berg liegt, ist mit viel Niederschlag gesegnet und fruchtbar. Nicht nur Früchte und Mais werden hier angebaut, auch das berühmte Jabal-Akhdar-Rosenwasser stammt von hier. Sein Geruch ist in den omanischen Städten und Hotels allgegenwärtig.
Fruchtbarer Boden

Die Hänge in den Gebirgen des Omans sind durchaus fruchtbar

Orientalisches Flair atmen in Muscat

Sightseeing-Hotspot Nummer Eins auf allen Oman-Reisen ist die Hauptstadt Muscat, auch Maskat genannt. Besichtigen sollten Sie bei der Gelegenheit die Große Sultan-Qabus-Moschee, die zweitgrößte Moschee der Welt und einzige für Nicht-Muslime zugängliche Moschee des Landes, sowie den Königspalast, der als Residenz des Sultans dient. Der Sultan ist im Oman hoch angesehen, nicht zuletzt weil er das Land in den vergangenen paar Jahren aus seiner Armut geholt hat, zahlreiche Straßen bauen und Bildungseinrichtungen errichten ließ.

Vielfältiges Sultanat Oman!

Zum Starten der Bildergalerie Oman bitte auf eines der Miniaturfotos klicken

Auf eigene Faust durch den Oman reisen

Auf der Suche nach einer Luxusreise verbunden mit unvergesslichen Naturerlebnissen, sollten Sie den Oman also in die engere Wahl ziehen. Gerade zum Winteranfang sind die Temperaturen mit rund 23 Grad am Tag und 17 Grad in der Nacht ideal für Entdeckungstouren. Das 1000 Nights Camp in der Wahiba-Wüste bieten jeglichen Luxus und seine „Zelte“ verfügen sogar über Klimaanlage und Kühlschrank. In Zighy Bay werden Sie im Six Senses nach Strich und Faden verwöhnt, in Muscat ist das Ritz-Carlton Hotel Al Bustan Palace eine erstklassige Wahl und auf dem Jabal Akhdar-Berg thront das Alila Jabal Akhdar. Günstige Flüge bekommen Sie auf der Last-Minute-Plattform 5 vor Flug.

Geführte Rundreise mit Experten

Schildkröten am Strand des Shangri-La

Im Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa können Sie dem Turtle Ranger über die Schulter blicken und mit etwas Glück frisch geschlüpfte Schildkröten beobachten. Foto: Shangri-La

Sie möchten nichts dem Zufall überlassen? Dann sollten Sie eine organisierte Reise in den Oman buchen, zum Beispiel über Airtours. Während der Rundreise Oman Deluxe übernachten Sie im genannten Ritz-Carlton und Alila sowie in einzigartigen Zeltcamps im Schildkrötenschutzgebiet Ras al Jinz Turtle Reserve und im mobilen Hud Hud Camp inmitten der Wahiba-Wüste. Neben Muscat und dem grünen Berg besichtigen Sie die Plantagen von Birkat al Mauz und den historischen Muttrah Souk. Sieben Nächte mit Verpflegung um 3.149 Euro. www.airtours.de.

Mehr Informationen über den Oman finden Sie auf der Website www.omantourism.de.

Fotos (12): Ministry of Tourism, Sultanate of Oman

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Reise-News im Januar 2016 – I ♥ Travelling März 25, 2016 at 7:21 pm

    […] Angeboten wird die Integrated-Wellness-Methode ab sofort in folgenden Spas: Six Senses Zighy Bay, Oman; Six Senses Laamu, Malediven; Six Senses Yao Noi, Thailand; Six Senses Douro Valley, Portugal. Six […]

  • Reply Paradiesische Strände ♥ Fotos zum Träumen - I ♥ Travelling Januar 16, 2016 at 8:52 pm

    […] Gründe, in den Oman zu reisen, haben wir Ihnen bereits in einem separaten Artikel genannt. Nun folgt ein weiterer Hotel-Tipp: Das Shangri-La Barr Al Jissah Resort & Spa. Wir lieben es alleine schon, weil man dort bis 22 Uhr Massagen im Strandpavillon genießen kann. […]

  • Reply Sissi von Travel Mart TM November 2, 2015 at 1:41 pm

    Wir finden ja auch, dass der Oman ein völlig unterschätztes Reiseziel ist.

  • Leave a Reply