Europa Reiseziele Spanien Top 10

Mallorca To-do-Liste

Juni 13, 2015

Immer wieder Mallorca! Einmal vom Virus der Baleareninsel infiziert, vergehen keine fünf Jahre, ohne ihr einen Besuch abzustatten. Und so sehr wir von ilovetravelling auch jedes Mal glauben, Mallorca in und auswendig zu kennen – vor Ort entdecken wir immer wieder neue Ecken. Aus unseren Eindrücken von den letzten Ausflügen auf die schönste Insel Spaniens haben wir eine Mallorca To-do-Liste erstellt mit bekannten top Locations, landschaftlichen Highlights und einem neu eröffneten Hotel für Ihre Reise in die Sonne.

Top 10 auf der Baleareninsel

Abseits bekannter Touristendestinationen wie Porto Christo und Valldemossa Mallorca genießen: Lernen Sie die Lieblingsinsel der Deutschen von einer neuen Seite kennen und entdecken Sie mit uns Luxushotels, Yachthäfen, die schönsten Strände, die beste Bucht und die Hauptstadt Palma. Die Nummer eins auf unserer Mallorca To-do-Liste ist das neue Portals Hills Boutique Hotel.

1. Wohnen im Portals Hills Boutique Hotel

Um  das schillernde Lebensgefühl des Art-Déco-Viertels von Miami Beach einzufangen, müssen Sie in Zukunft gar nicht mehr weit fliegen. Das Luxushotel Portals Hills holt den Glamour der US-Metropole ans Mittelmeer. Hoch über dem Yachthafen von Puerto Portals bei Palma können Sie stilvoll wie eine Hollywood-Diva wohnen und den Tag bei einem Sundowner in der Hotelbar La Cabana Poolbar & Lounge zu DJ-Sounds ausklingen lassen.

3 Nächte für 2 Personen kosten im Juli 4.950 Euro im Penthouse mit Fendi-Interior, in der Deluxe-Suite 1.215 Euro. Weitere Infos und Buchung unter http://www.portals-hills.com.

Erinnert an Miami, steht aber auf Mallorca: Das Portals Hills Boutique Hotel. Foto: Portals Hills Boutique Hotel

Erinnert an Miami, steht aber auf Mallorca: Das Portals Hills Boutique Hotel.  Foto: Portals Hills Boutique Hotel

2. Mit der Yacht vor Anker gehen

Wenn Sie den Tag gerne auf dem Wasser verbringen und dort am liebsten an Deck einer Segel- oder Motoryacht, haben Sie unseren Artikel mit den Musthaves fürs Segeln sicher verschlungen. Auf Mallorca werden die neu erstandenen Kleidungsstücke und Beauty-Helfer garantiert ihren Einsatz haben. Um die 40 Yachthäfen zählt Mallorca. Der luxuriöseste unter ihnen ist der oben bereits genannte Hafen Puerto Portals, wo Liegeplatzkosten und Promidichte mit Saint-Tropez vergleichbar sind. Weniger spektakulär, dafür dank seiner 563 Liegeplätze und zahlreichen Wassersportmöglichkeiten sehr beliebt ist der naturbelassene Hafen Marina de Cala d’Or.

Der mondäne Yachthafen an der Ostküste Mallorcas heißt Marina de Cala d'Or. Foto: Turespaña

Der mondäne Yachthafen an der Ostküste Mallorcas heißt Marina de Cala d’Or. Foto: Turespaña

3. Sich in den Ort Port de Pollença verlieben

Sie können auf allzu viel Glamour und VIP-Präsenz verzichten und bevorzugen statt dessen eine unaufgeregte Destination? In Port de Pollença erwarten Sie eine hübsche Promenade, ein langgezogener Sandstrand und Apartmenthäuser statt Hotelklötze. Zu erwähnen ist die Nähe zu einem der touristischen Highlights Mallorcas, dem Cap Formentor am Fuße der Serra de Tramuntana. Von oben aus hat man einen beinahe 360-Grad-Panoramablick aufs Meer. Auch in Port de Pollença gibt es einen Hafen, den Reial Club Nàutic Port de Pollença, der am südlichen Ende an der Grenze zu Alcúdia liegt.

Einen der Traumstrände Mallorcas finden Sie im Nordosten der Insel, in Pollença. Foto: Turespaña

Einen der Traumstrände Mallorcas finden Sie im Nordosten der Insel, in Pollença. Foto: Turespaña

4. Den Meerblick vom Barceló Illetas Albatros aus genießen

Das 4-Sterne-Hotel Barceló Illetas Albatros haben wir Ihnen schon zuvor als Spa-Hotel für ein perfektes Wellness-Wochenende vorgestellt. Bereits die Buchung eines Deluxe Rooms lohnt sich – nicht zuletzt wegen der Terasse, wo ein Whirlpool und ein toller Ausblick aufs Meer warten. Ein Spa, helle, moderne Zimmer und die Urban Sky Bar sind weitere Eigenschaften des Adults-Only-Hotels, die Sie überzeugen werden.

Eine Suite in der obersten Etage des Hotels kostet im Juni rund 390 Euro pro Nacht mit Halbpension. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.barcelo.com/BarceloHotels/de_DE/hotels/Spanien/Mallorca.

Panoramablick aufs Meer von der Terrasse des Barceló Illetas Albatros aus. Foto: Barceló Hotels & Resorts / PR

Panoramablick aufs Meer von der Terrasse des Barceló Illetas Albatros aus. Foto: Barceló Hotels & Resorts / PR

5. Luxus leben in Port d’Andratx

Wer Geld hat und sich sein Feriendomizil bauen möchte, wählt nicht selten den mallorquinischen Hafenort Port d’Antratx dafür aus. Die Villen sind die Hänge der Berge hochgebaut, die sich um den wunderschönen Naturhafen reihen. Direkt am Hafen kann man für einen Moment verweilen, sich einen Cappuccino gönnen und vielleicht den einen oder anderen Promi sichten. Landschaftlich reizvoll und mit hübschen Stränden gesegnet sind auch die zwei Nachbarorte von Port d’Antratx Es Camp de Mar und Sant Elm. Aber auch Antratx selbst sowie das Künstlerdorf S’Arracó lohnen einen Besuch.

Kurvige, von Pinien und Orangenbäumen gesäumte Straßen, edle Restaurants, Luxus-Residenzen und in der Mitte der Hafen: Das ist Port d'Andratx! Foto: Turespaña

Kurvige, von Pinien und Orangenbäumen gesäumte Straßen, edle Restaurants, Luxus-Residenzen und in der Mitte der Hafen: Das ist Port d’Andratx! Foto: Turespaña

6. Einen Tag am Strand bei Alcúdia verbringen

Wenn es einen Strand für Familien auf Mallorca gibt, dann liegt er in der Bucht von Alcúdia. Der feinsandige Strand fällt sanft ins Meer ab, das Wasser könnte klarer nicht sein und erinnert an Ferien auf den Malediven. Besonders am langen Sandstrand Playa del Muro lässt es sich gut entspannen. Wem er zu ruhig ist, der fährt ein Stück weiter nach Ca’n Picafort. Luxus darf man hier nicht erwarten, dafür warten leckere Cocktails und pures Urlaubs-Feeling auf die Besucher.

Klar wie im Indischen Ozean: Das Wasser am Strand Playa del Muro. Foto: I ♥ Travelling

Klar wie im Indischen Ozean: Das Wasser am Strand Playa del Muro. Fotos (5): I ♥ Travelling

7. Den Naturpark S’Albufera besuchen

Im Parce Natural de S’Albufera bei Alcúdia kommen beinahe Heimatgefühle auf. Das Vogelschutz- und wichtigste Feuchtgebiet der Balearen erinnert mit 400 Pflanzenarten wie Schilf, Ried, Ulmen und Weißpappeln an deutsche Landschaften. Schuld ist das Meerwasser, das in den Sommermonaten in die Albufera fließt und für salzhaltigen Boden sorgt. Ein Spaziergang durch das Areal verspricht Erholung und eine Abwechslung zu Sonne, Strand und Meer.

Lohnenswertes Ausflugsziel: Der Parce Natural de S'Albufera

Lohnenswertes Ausflugsziel: Der Parce Natural de S’Albufera

8. Am Strand von Sa Calobra das Paradies finden

An Platz acht unserer Mallorca To-Do-Liste steht der Strand von Sa Calobra. Über eine geschwungene Straße mit Haarnadelkurven geht es in Richtung Norden. Das Ziel ist die Mündung des meist trockenen Sturzbachs Torrent de Pareis. Die Aussicht aufs Meer ist ein Traum, die Ankerplätze für Yachten und Segelboote direkt an der Schlucht gehören zu den spektakulärsten der Insel. Zum Sonnenbaden sollte man auf Grund der zahlreichen Touristengruppen lieber in der Nebensaison und früh am Morgen herkommen.

Schönste Bucht überhaupt: Die Cala de Sa Calobra

Schönste Bucht überhaupt: Die Cala de Sa Calobra

9. Idyllische Bergdörfer besuchen

Lassen Sie sich einfach treiben und fahren Sie über Inca ins Land. Auf der Strecke werden Ihnen immer wieder Bergdörfer mit alten Kirchen, Überwachungsanlagen und Zisternen begegnen. Sie bilden einen schönen optischen Gegensatz zu den modernen Hotels an der Küste, in denen wir uns während des Mallorca-Urlaubs aufhalten.

Den unverfälschten Charme Mallorcas entdeckt man bei einer Fahrt durchs Inselinnere

Den unverfälschten Charme Mallorcas entdeckt man bei einer Fahrt durchs Inselinnere

10. Shopping & Sightseeing in Palma de Mallorca

In Mallorcas Hauptstadt Palma de Mallorca finden Sie die wichtigsten Designer-Stores auf kleinstem Raum versammelt. Luxus-Shopping ist auf der prächtigen Flaniermeile Passeig des Born möglich. Oberhalb davon befindet sich der Sightseeing-Hotspot Nummer Eins auf Mallorca – die Kathedrale La Seu, die bereits Teil unseres Artikels Weihnachten auf Mallorca war.

Die Kathedrale in Palma ist ein Muss für Mallorca-Reisende

Die Kathedrale in Palma ist ein Muss für Mallorca-Reisende

Wir hoffen, Ihnen hat unsere Mallorca To-do-Liste gefallen! Falls Sie noch Anregungen haben, hinterlassen Sie doch einen Kommentar – wir würden uns freuen!

Teaser-Bild: © Portals Hills Boutique Hotel – Art Sanchez

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Sightseeing in Curaçao, Outdoor-Abenteuer oder Spa-Tag gefällig? | I ♥ Travelling Oktober 4, 2017 at 9:19 am

    […] wie sollte es anders sein – New York, Paris und Rom. Zu den preisgekrönten Inseln zählen die Balearen, die griechischen Inseln, Sizilien, Koh Samui und Sardinien. Beliebte Hotels und Spas sind das […]

  • Reply Bungalow spanien September 5, 2016 at 4:29 pm

    Hallo, ich muss sagen, dass dieser Beitrag erstaunlich nett geschrieben ist und mit nahezu allen wichtigen Infos. Ich wünschte, es gäbe im Netz mehr Beiträge wie diese.

  • Reply Natural Beauty | I ♥ Travelling April 9, 2016 at 11:55 am

    […] es dann braun gebrannt nach Hause geht, müssen wir zwar den Traumstränden in Florida, auf Mallorca oder den Malediven Goodbye sagen. Dafür können wir aber die nun folgenden Wochen auf einen […]

  • Reply 3 Tage im Hotel Allgäu Sonne ♥ Ankommen und Abschalten | I ♥ Travelling November 9, 2015 at 1:49 pm

    […] oder Winterstiefel auf meiner Packliste. Über Urlauben mit Sonne, Strand und Meer (Mallorca! Costa Smeralda!) bzw. Chalets und viel Schnee (Österreich) hatte ich ganz vergessen, wie schön […]

  • Leave a Reply