Editor's Diary Europa Niederlande Reiseblog Reiseziele

Editor’s Diary ♥ 5 Gründe für Amsterdam im Winter

Januar 16, 2015

Gouda, Tulpen, Fahrräder, idyllische Grachten und schmale Backsteingebäude – Bilder, die ich mit Amsterdam verbinde und die mich dazu verleiten, die holländische Hafenstadt wieder und wieder zu bereisen. Doch warum ausgerechnet im kalten Monat Januar? Meine fünf wichtigsten Gründe für Amsterdam im Winter lesen Sie hier.

Amsterdam in den Wintermonaten erkunden

Im Dezember, wenn es auf Weihnachten zugeht und Plätzchen- und Glühweinduft in der Luft liegen, hat so ziemlich jede Stadt ihren Reiz. Doch Amsterdam begeistert einen auch in den Wintermonaten Januar und Februar noch und ist durchaus einen Wochenendtrip wert. Warum, das möchte ich Ihnen nach ein paar Tagen Amsterdam heute im Reiseblog in Wort und Bild schildern.

Tulpen bekommen Sie das ganze Jahr über auf dem Blumenmarkt Amsterdam. Foto: NBTC

Tulpen bekommen Sie das ganze Jahr über auf dem Blumenmarkt Amsterdam. Foto: NBTC

Amsterdam bei Wind und Wetter

Ebenso schön wie wenn die Bäume ihre ersten Knospen tragen und die erste Frühjahrssonne die Straßenzüge in ein schönes Licht taucht, ist ein verschneites Amsterdam in den Wintermonaten. Denn dann wirkt die Stadt noch gemütlicher, die Eiskunstläufer ziehen auf den Kanälen ihre Bahnen und man freut sich erst recht auf eine heiße Schokolade und einen holländischen Pfannkuchen im Restaurant. Zwar lag während meines Besuchs kein Schnee. Dafür war die Stimmung umso schöner, als die Sonne nach dem Regen hinter den Wolken hervorbrach, ein zauberhaftes Spektakel in den Himmel zauberte und das nasse Straßenpflaster in spiegelnden Glanz tauchte.

Typisches Bild in Amsterdam: Blick auf die Prinsengracht. Foto: I ♥ Travelling

Typisches Bild in Amsterdam: Blick auf die Prinsengracht. Foto: I ♥ Travelling

Luxus-Shopping im Stadtviertel Amsterdam Oud Zuid

Und jetzt habe ich einen Tipp für alle, die sich an Souvenirläden sattgesehen haben, den Geruch, der aus den Coffee-Shops strömt, nicht mehr riechen mögen oder ohne Umweg direkt die besten Designer-Stores in Amsterdam ansteuern wollen. Fahren Sie in den Stadtteil Oud Zuid im Südwesten der Stadt. Auf der P. C. Hooftstraat – das Pendant zur berühmten Rue Saint-Honoré in Paris – finden Sie alle großen Namen von Bally (Nr. 64) bis Armani (Nr. 39-41), von Chanel (Nr. 66) bis Louis Vuitton (65-67). Von dort aus biegen Sie in die Van Baerlestraat ein und dann wiederum in den Willemsparkweg. Auf beiden Straßen finden Sie die Geschäfte lokaler Dutch Designer fürs Shopping individueller Mode.

Designer-Läden sind auf der P. C. Hooftstraat zu finden. Foto: I ♥ Travelling

Designer-Läden sind auf der P. C. Hooftstraat zu finden. Foto: I ♥ Travelling

Lichterglanz in Amsterdams Innenstadt

Vielleicht liegt es an der Weihnachtsbeleuchtung, die noch nicht abmontiert wurde, vielleicht liegt es an Amsterdams reichem Nachtleben: Sobald es dunkel wird, hat die Stadt ihren besonderen Charme. Zudem taucht derzeit das Amsterdam Light Festival die holländische Metropole in buntes Licht. Im Gegensatz zu Berlins Festival of Lights (hier geht es zum Artikel mit vielen Fotos) dauert das Lichtfestival in der niederländischen Stadt beinahe zwei Monate. Noch bis übermorgen am 18. Januar sind die Installationen diverser Künstler zu bestaunen.

Impression vom Amsterdam Light Festival: Kartenhaus gegenüber vom Hauptbahnhof. Foto: I ♥ Travelling

Impression vom Amsterdam Light Festival: Kartenhaus gegenüber vom Hauptbahnhof. Foto: I ♥ Travelling

Zelebrieren Sie den Winter!

Wie zuvor bereits erwähnt entfaltet Amsterdam im Winter seine ganze Schönheit bei Schnee und Regen. Die kahlen Bäume lassen den Blick frei auf die Häuserfassaden mit kunstvollen Simsen und Giebeln. Auf den zugefrorenen Grachten, aber auch auf extra geschaffenen Eisflächen, z.B. vor dem Rijsmuseum, können Sie Schlittschuhlaufen. Zum Shoppen bei kaltem Wetter in Amsterdam eignet sich das Kaufhaus De Bijenkorf am Damplatz mit Shop-in-Shops vieler großer Fashion- und Beauty-Labels. Kulturinteressierten sei das Stedelijk Museum Amsterdam (Museumsplein 10) mit über 5.000 Werken ans Herz gelegt. Im Anschluss empfiehlt sich ein Snack im Museumscafé.

Eislaufen auf der Keizersgracht – im Winter bei Temperaturen unter Null eine Selbstverständlichkeit. Foto: NBTC

Eislaufen auf der Keizersgracht – im Winter bei Temperaturen unter Null eine Selbstverständlichkeit. Foto: NBTC

Spas für Geschäftsleute und Luxury Travellers

Das fünfte Argument meiner Gründe für Amsterdam im Winter sind die Spas. Falls Sie sich vorzugsweise in Amsterdams Stadtteil Oud Zuid aufhalten, sollten Sie den Soap Treatment Store (Van Baerlestraat 122) nicht auslassen. Dort kommen Sie in den Genuss diverser Gesichtsbehandlungen, können Ihre Augenbrauen in Form bringen oder sich eine Pediküre gönnen. Kleine medizinische Eingriffe wie ein Botox Lunchtreatment oder eine Juvéderm Lippenunterspritzung sind ebenfalls möglich. Ich bevorzuge es jedoch, in einem der Hotel-Spas in Amsterdam den Alltag hinter mir zu lassen. Die besten Spas in Amsterdam finden Sie in den Amsterdamer 5-Sterne-Hotels The Grand Amsterdam (So Spa, Oudezijds Voorburgwal 197), Intercontinental Amstel Amsterdam (Amstel Health & Fitness Club, Professor Tulpplein 1) und Grand Hotel Amrâth Amsterdam (Prins Hendrikkade 108).

Beliebtes Fotomotiv vor dem Rijsmuseum. Foto: I ♥ Travelling

Beliebtes Fotomotiv vor dem Rijsmuseum. In der Nähe befinden sich die besten Shopping-Adressen und Spas der Stadt. Foto: I ♥ Travelling

Die Amstel schlängelt sich durch die City. Foto: I ♥ Travelling

Die Amstel schlängelt sich durch die City. Foto: I ♥ Travelling

Schmale Backsteinbauten prägen das Bild von Amsterdams Innenstadt. Foto: I ♥ Travelling

Schmale Backsteinbauten prägen das Bild von Amsterdams Innenstadt. Foto: I ♥ Travelling

Teaser-Bild: I ♥ Travelling

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Rotterdam City Guide – die wichtigsten Sights - I ♥ Travelling Januar 6, 2016 at 8:06 am

    […] man bei Amsterdam sofort die vielen Grachten vor Augen hat, ist das Bild von Rotterdam verschwommen. Dabei hat die […]

  • Reply Trend-News ♥ Leo-Print als Muster der Saison für die Musthaves 2015 April 26, 2015 at 11:59 am

    […] Die Minx-Fashion-Show erwarten wir Saison für Saison voller Spannung, denn sie gehört zu den besten einer jeden Fashion Week Berlin. Für den kommenden Frühling zeigte Designerin Eva Lutz entspannte Looks, die für den Casual Friday im Büro genauso geschaffen sind wie für einen Business-Trip nach New York oder Amsterdam. […]

  • Reply Reiseblog ilovetravelling – About über die Themen und die Blogger März 24, 2015 at 4:49 pm

    […] die nicht!) und begeben uns unwahrscheinlich gerne auf Recherchereise nach Palermo in Italien, nach Amsterdam, ins Kleinwalsertal in Österreich oder in die Vereinigten Arabischen Emirate mit ihren […]

  • Reply Editor's Diary ♥ Palermo im Winter und was die sizilianische Hauptstadt ausmacht Februar 26, 2015 at 2:04 pm

    […] Welche fünf Gründe sprechen für einen Amsterdam-Städtetrip? […]

  • Leave a Reply