Europa Reiseziele Weltweit

Als Frau alleine reisen in Istanbul

Mai 8, 2015

Mindestens einmal im Leben überkommt uns der Wunsch, alleine in den Urlaub zu fliegen. Um flexibel zu sein, um uns einen persönlichen Reisetraum zu erfüllen oder um komplett vom Alltag abzuschalten, Abstand von zuhause zu gewinnen und zu uns selbst zu finden. Anhand einer Reise nach Istanbul verraten wir Ihnen die wichtigsten goldenen Regeln, die hilfreich sind, wenn Sie als Frau alleine reisen.

Frauen allein unterwegs

Ob Wellness-Urlaub oder Städtereise – den perfekten Urlaub für Frauen gibt es nicht, schon gar nicht, wenn Sie als Frau alleine reisen. Nicht nur was die Reiseplanung betrifft, gilt es Hürden zu nehmen. Auch Sprachbarrieren und eine fremde Kultur erwarten einen im Urlaub und werden vor Ort erst deutlich. Warum wir uns exemplarisch ausgerechnet das Reiseziel Istanbul ausgeguckt haben? In keiner anderen europäischen Stadt wird der Spagat zwischen moderner Metropole und uns fremder Kultur, zwischen den Kontinenten Europa und Asien so deutlich. Auf der einen Seite zeigt sich Istanbul modern, auf der anderen Seite machen Bräuche und Traditionen den Reiz der 14-Millionen-Metropole aus. Diese Punkte sind genau das, was Istanbul so beliebt macht und warum man die Stadt unbedingt entdecken sollte. Wenn Sie einmal dagewesen sind, werden Sie Istanbul lieben!

Mit dieser Checkliste werden Sie einen Traumurlaub in Istanbul verbringen, auch und gerade wenn Sie als Frau alleine reisen:

1. Die Sache mit der Religion

Die meisten Einwohner Istanbuls sind Muslime, aber es gibt auch 85.000 Christen. Vom Einfluss des Islam bekommen Sie an den Touristen-Hotspots Hagia Sophia, Blaue Moschee und Topkapi-Palast nicht viel mit, denn diese sind wie der gesamte Stadtteil Sultanahmet sehr europäisch und touristisch geprägt. Und auch in den Yachtclubs geht es ähnlich zu wie in meisten europäischen Städten, mit der Ausnahme dass in den Restaurants und Cafés mehr Tee und türkischer Kaffee als Wein getrunken wird. Orientalischer Charme erwartet Sie beim großen Basar, bei der Besichtigung Eyüp-Moschee folgt dann der Kulturschock. In der Gegend um die Moschee zeigt sich Istanbul von seiner anderen, stark konservativen Seite. Bärtige Männer, verhüllte Frauen und arabische statt europäische Touristenströme – wenn Ihnen der Gedanke nicht behagt, sich inmitten der fremden Kulturen zu bewegen, sollten Sie diesen traditionellen Teil Istanbuls meiden. Wenn Sie dagegen gerade die Fremdartigkeit reizt, sollten Sie sich kleidungstechnisch anpassen.

Bei der Blauen Moschee gibt es einen Eingang fürs Gebet (im Foto) und einen für Touristen. Lange Hosen oder Röcke, langärmelige Oberteile und ein Kopftuch sind Pflicht oder aber Sie lassen sich am Eingang ein spezielles Kleidungsstück aushändigen

Bei der Blauen Moschee gibt es einen Eingang fürs Gebet (im Foto) und einen für Touristen. Lange Hosen oder Röcke, langärmelige Oberteile und ein Kopftuch sind Pflicht oder aber Sie lassen sich am Eingang ein spezielles Kleidungsstück aushändigen

2. Angemessene Kleidung tragen

Wie in Punkt 1 angedeutet, sollte man sich in Hinsicht auf die Kleidung der muslimischen Kultur anpassen, solange man sich in den islamisch geprägten Stadtteilen aufhält. Vor allem, wenn Sie als Frau alleine reisen, können Sie mit Jeans und einer langärmeligen Bluse nichts falsch machen. Zugleich modisch und angemessen gekleidet sind Sie mit einem Outfit aus langem, fließendem Rock, kurzärmeligem Shirt und zum Beispiel einer Lederjacke darüber. Temperaturen in Istanbul über 30 Grad im Hochsommer lassen uns Frauen trotzdem gerne zu Minirock oder Minikleid greifen. Sie werden deswegen nicht gleich verhaftet, jedoch dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Sie sofort als Touristin „enttarnt“ werden und die Blicke sämtlicher Männer auf Ihnen haften. Wenn Sie hingegen abends in einem der Clubs am Bosporus feiern, sind enge kurze Kleider absolut gesellschaftsfähig. Sie sind bereits in der Türkei und realisieren, dass Sie falsch gepackt haben? Im Luxusviertel Nişantaşi mit vielen Designerstores macht Shopping in Istanbul am meisten Spaß.

3. Die Sprache lernen

Lernen Sie im Vorfeld ein wenig Türkisch. Auch wenn Istanbul eine Weltstadt ist, spricht ein großer Teil der Bevölkerung kein Englisch. Umso mehr freuen sich zum Beispiel Verkäufer, wenn Sie ihnen mit ein paar Brocken Türkisch begegnen. Da es in Istanbul nicht wirklich angenehm ist, mit den überfüllten Straßenbahnen zu fahren, werden Sie häufig ein Taxi benutzen. Ein paar Wörter Türkisch werden Ihnen dabei helfen, einen fairen Festpreis im Vorfeld auszuhandeln. Gerade wenn Sie planen, über die Bosporus-Brücke von der europäischen zur asiatischen Seite oder umgekehrt zu fahren, ist ein Festpreis sinnvoll, da die Straße oft verstopft ist und die Fahrt auch mal zwei Stunden dauern kann. Zudem sollten Sie sich übrigens die Lage Ihres Hotels im Stadtplan oder Ihrer App markieren bzw. die Adresse aufschreiben. Denn unsere deutsche Aussprache der türkischen Straßennamen und Stadtteile ist für die Einheimischen oft völlig unverständlich und führt leider auch mal dazu, dass das Taxi uns in die komplett entgegengesetzte Richtung bringt.

Als Frau alleine reisen: Unterwegs im Stadtviertel Galatasaray

Als Frau alleine unterwegs im Stadtviertel Galatasaray

4. Sicher als Frau alleine reisen

Entgegen dramatischer Dokus können wir Ihnen sagen, dass Istanbul absolut sicher ist. Zudem stimmt es nicht, dass Frauen mit hellblonden Haaren in Istanbul, wie in Kenia oder Thailand, öfter angesprochen werden als andere. Zahlreiche Türkinnen hier haben blondgefärbte Haare und die Einwohner sind an die vielen Touristinnen gewöhnt. Nicht gewöhnt sind es jedoch die männlichen Einwohner Istanbuls, auf eine Anmache hin freundlich behandelt zu werden. Die türkischen Frauen ignorieren diese Männer und Sie sollten es ihnen nachtun. Was außerdem hilft: Ruhig bleiben; Ring tragen und wenn Sie angesprochen werden, auf einen existierenden Verlobten oder Ehemann hinweisen; Sonnenbrille tragen, damit Ihr Blick nicht als absichtlicher Augenkontakt gewertet werden kann, und gerade ausschauen. Ansonsten sollte man alles beachten, was hierzulande auch selbstverständlich ist: Nicht per Anhalter fahren, nicht mal eben „am Hotel absetzen lassen“, sich nicht alleine als Frau an einsamen Plätzen aufhalten, keine Getränke von fremden Männern im Club annehmen.

5. Andere Reisende und Einheimische kennenlernen

Als Frau alleine reisen – wer sich dazu entscheidet, lernt schneller Menschen kennen, vor allem als Frau und vor allem in Istanbul – sei es unterwegs oder beim Sport wie etwa beim Golfen oder beim Segeln. Die Menschen sind in der türkischen Metropole offener, freundlicher und hilfsbereiter als in den meisten europäischen Ländern. Sie werden sehen, es wird Ihnen leicht fallen, sich einen Freundeskreis aus weiblichen und männlichen, türkischen und internationalen Bekannten aufzubauen. Und wenn es nur während Ihres Urlaubs ist – im Kreis dieser Menschen werden Sie sich in Istanbul garantiert wohl und sicher fühlen, auch wenn Sie die Stadt eigentlich auf eigene Faust entdecken wollten.

Ob Sie nun einfach mal raus wollen, die Freundinnen alle mit der Familie in Urlaub fahren oder niemand aus Ihrem Freundeskreis nach Istanbul will – mit unseren Tipps wird der Urlaub alleine als Frau zum Vergnügen. Und vielleicht finden Sie ja Gefallen daran, alleine zu verreisen und steuern schon bald Ihre nächsten Ziele wie Marokko, Florida oder gar Australien an?! Bei uns und in dem einen oder anderen Reiseblog finden Sie die Inspirationen.

International geprägt und voller Touristen: Sultanahmet mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls

International geprägt und voller Touristen: Sultanahmet mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls

Alle Fotos: I ♥ Travelling

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply Türkei-Urlaub trotz Krise: Tourismus-Video | I ♥ Travelling April 7, 2017 at 8:51 pm

    […] und die schönsten Buchten in der Südtürkei ans Herz legen. Alleinreisende erhalten in unserem Erfahrungsbericht aus Istanbul hilfreiche […]

  • Reply London Hotel Tipp | I ♥ Travelling April 8, 2016 at 8:28 pm

    […] Alleine als Frau in Istanbul […]

  • Reply Städtereisen Winter | I ♥ Travelling April 8, 2016 at 6:36 pm

    […] Alleine als Frau in Istanbul […]

  • Reply Luxushotels in Istanbul ♥ Meine top 3 – I ♥ Travelling März 25, 2016 at 7:25 pm

    […] Reise-Info: Für den Fall, dass Sie die Stadt entdecken und alleine nach Istanbul fliegen möchten, bereiten Sie unsere Tipps für alleinreisende Frauen optimal vor. Lesen Sie hier weiter: Alleine als Frau in Istanbul. […]

  • Reply Rotterdam City Guide – die wichtigsten Sights – I ♥ Travelling März 25, 2016 at 7:24 pm

    […] Alleine als Frau in Istanbul […]

  • Reply Alleine als Frau in Marrakesch - I ♥ Travelling Februar 28, 2016 at 7:49 pm

    […] Als Frau alleine reisen in Istanbul – Tipps für den Urlaub inmitten einer fremden Kultur […]

  • Reply In den Urlaub nach Stockholm - I ♥ Travelling Januar 5, 2016 at 8:01 pm

    […] Alleine als Frau in Istanbul […]

  • Reply Die 15 beliebtesten Reisefotos 2015 - I ♥ Travelling Dezember 28, 2015 at 7:19 pm

    […] Um die unverwechselbare Stimmung der Metropole am Bosporus aufzufangen, braucht man nicht in abgelegene Viertel zu fahren. Direkt zwischen Hagia Sophia und Großem Basar findet sich dieser Straßenzug mit bunt kolorierten Häuserfassaden. Tipps für eine Reise nach Istanbul alleine als Frau finden Sie hier. […]

  • Reply Urlaub alleine ♥ 30 Gründe, warum Sie es wagen sollten | I ♥ Travelling November 16, 2015 at 6:03 pm

    […] In anderen Artikelposts haben wir Ihnen bereits verraten, welche Destinationen sich lohnen und wie Sie sich als alleinreisende Frau in einer fremden Kultur verhalten. Speziell als Singlereisen beworbene Urlaube sind passé, denn selbst unter Frauen mit Partner […]

  • Reply Urlaub alleine als Frau – warum, wie und wohin Juni 20, 2015 at 11:31 am

    […] wir unseren Artikel “Als Frau alleine reisen in Istanbul” posteten, klickten sich so viele Frauen wie nie auf ilovetravelling. Bei einer so großen […]

  • Reply Vicky Juni 11, 2015 at 9:55 pm

    Ein sehr interessanter Beitrag! 🙂
    Ich reise selber viel und gerne und überlege mir auch oft wie man sich denn nun in fremden Ländern verhält.
    Liebst,
    Vicky von Fashiondiiary

    http://fashiondiiary.wordpress.com

  • Leave a Reply